Promotionsprogramm

Eine Promotion ist immer eine besondere Zeit. Nach dem Abschluss des Studiums ist alles noch frisch und der erfahrene Wissenszuwachs im Studium wird typischerweise auf zwei Wegen für den Rest des Arbeitslebens und darüber hinaus geprägt und ausgebaut. Der direkte Einstieg in ein Unternehmen hilft dabei sehr spezielle Problematiken nachzuvollziehen und eine Konzentration auf ein oder mehrere Tätigkeitsfelder aufzubauen.

Für den Aufstieg in Unternehmen als Experte ist eine Promotion jedoch immer noch höher angesehen als die praktische Erfahrung. Eine Promotion bedeutet die Konzentration für mehrere Jahre auf ein Teilgebiet der Wissenschaft mit Spaß an dem Thema – selbst, wenn es mal kniffelig werden sollte. Je nach Aufstellung des Lehrstuhls erfolgt der erste Kontakt mit der nationalen Forschung, z.B. in DFG-Programmen oder auch der erste Kontakt zur internationalen Forschung durch Kooperationen über Landesgrenzen hinaus. Die dabei gesammelten Erfahrungen formen einen erfolgreichen Promovenden zu einem vielseitigen Experten im entsprechenden Fachgebiet. Beim Einstieg in ein Unternehmen ist dann die theoretische Expertise groß, die praktische Umsetzung jedoch muss erst noch erlernt werden.

Wir verbinden die Vorteile von beiden Wegen in unserem Promotionsprogramm. Gemeinsam mit unseren Studierenden suchen wir einen Studienplatz bei einem unserer angesehenen Forschungspartner auf der GFFT. Gleichzeitig binden wir unsere Studierenden in unsere Projekte ein. So sind ein oder zwei Tage der Woche für dieForschung gewidmet und an den restlichen drei bzw. vier Tagen werden Tätigkeiten in unseren Projekten verfolgt. Dabei sind auch Einsätze bei den Netzwerkpartnern fest eingeplant, die ein Kennenlernen der verschiedenen Tätigkeiten, Strukturen und Abläufe ermöglichen.